Das iPad auf der Segelyacht
Ein Bericht über eine typische Prüfung für den SRC-Funkschein beim Bakom in Biel.
Lesen Sie weiter »
dscn4603
So finden Sie nach der bestandenen Theorie-Prüfung eine Bootsfahrschule, die zu Ihnen passt.
Lesen Sie weiter »
So lernt man segeln
Informationen, Tipps und Adressen zum Segeln lernen in der Schweiz und auf dem Meer.
Lesen Sie weiter »

Neuenburgersee / Drei-Seen-Land: Webcams und Wetter.

Zu Hause am Computer kurz nachsehen, ob sich der Weg an den Neuenburgersee lohnt?

Kein Problem!
Das Internet bietet Dir mannigfaltige Möglichkeiten, einen kurzen virtuellen Ausflug an den See zu unternehmen.

Das hier ist meine Liste der für mich derzeit interessantesten Webcams am Neuenburgersee:

Etwas am oben genannten Thema vorbei, aber ziemlich interessant ist im übrigen die Kreuzfahrt-Brücken-Webcam der MS Europa.
Wer also zur Zeit nicht an einer Kreuzfahrt teilnehmen kann, darf jederzeit aus der Brücke der MS Europa schauen.

Brücken – Webcam der MS Europa

Letztes Update des ursprünglich 12 Jahren alten Artikels: 05.12.2019

Das Segel-Jahr 2019 und der Ausblick auf die Saison 2020.

Die tollen Ankerbuchten von Meganisi im LuftbildDas Segeljahr 2019 neigt sich schnell dem Ende zu, es ist also Zeit zurück zu schauen und auch einen scheuen Blick auf das kommende Jahr 2020 zu richten.

War schon das Jahr 2018 aus seglerischer Sicht ein Highlight, setzte sich die enorm positive Entwicklung auch in diesem Jahr fort.

Glücklicherweise konnte ich einige sehr kompetente Skipper, Bekannte und angefressene Segelnde davon überzeugen gemeinsam und miteinander das zu tun, was wir alle gern machen: Aufs Boot gehen und unser Wissen zu vermitteln und zu mehren.

Weil ich die daraus resultierenden stetig steigenden Anforderungen und Verantwortungen nicht mehr allein auf mich nehmen wollte, gründeten wir im August 2019 als bisherigen Höhepunkt den

Verein Sailteam.ch

Wir, das sind derzeit hauptsächlich Dan, Andy, Michel und ich. In diesem Jahr konnten wir unseren Horizont auf diversen Törns und Hochseescheinkursen mit einigen von Euch zusammen erweitern.
Das Team hat sich in den letzten Saisons sehr bewährt. Wir werden also neu als Segelverein mit Euch zusammen weitermachen.

Auf der Vereins-Homepage findest Du alle unsere Angebote, Informationen zum Verein und zur Mitgliedschaft und natürlich eine Vorstellung der Teammitglieder.

Bei einigen Themen konnten wir Partnerschaften mit renommierten Anbietern gewinnen oder erhalten und so weiterhin spezielle Törns und Kurse, wie z.B. den sehr guten „Medizin an Bord“ Kurs oder das Skippertraining für Fortgeschrittene zu attraktiven Konditionen anbieten.

Das alles wäre ohne diesen Blog, ohne Dein Interesse an diesen Inhalten, nicht möglich gewesen!
Lesen Sie hier weiter »

Der Murtensee

Der MurtenseeVon den drei grossen Jura-Randseen ist der Murtensee mit knapp 23 Quadratkilometern der kleinste. Das hat auch seine handfesten Vorteile.

So ist der Murtensee im Frühling immer der erste der drei grossen Seen, der mit angenehmer Badetemperatur aufwarten kann. Während also am Neuenburger- oder Bielersee erst abgehärtete Naturen auf ihre Kosten kommen, plantschen am Strand von Salavaux am Murtensee schon die Kinder am fast 1,5 Kilometer langen (!) Sandstrand und sammeln die ersten Muscheln.

Lesen Sie hier weiter »

Positionsbestimmung durch Peilung. Aber richtig.

Die Peilung verliert in der täglichen Navigationsroutine an Bord zwar immer mehr an Bedeutung, gehört aber zum unverzichtbaren Rüstzeug für angehende Skipper und Skipperinnen. Werfen wir also doch mal einen Blick auf die Praxis des Peilens.

Bereits bei der Ausbildung zum Schiffsführerausweis Binnen wird eine einfache Kreuzpeilung zur Positionsbestimmung verlangt:
Zwei Punkte am Ufer mit dem Handpeilkompass anvisieren, den Winkel ablesen und zwei Linien zu diesen Punkten mit dem entsprechenden Winkel in die Seekarte eintragen. Der Schnittpunkt der beiden Linien stellt unsere Position dar.

Doch ist das wirklich so einfach?
Welche Faktoren beeinflussen die Genauigkeit der Positionsbestimmung und wie können wir das Ergebnis handwerklich verbessern?

Werfen wir doch mal einen vertiefenden Blick auf die Praxis Positionsbestimmung mittels Handpeilkompass und begleiten unseren virtuellen Skipper Beat mit seiner Yacht „Good Hope“ und seiner Crew ein kleines Stück auf seiner Reise…
Lesen Sie hier weiter »

Dein Weg zum Schweizer Hochseeschein – Die Theorie

Das Objekt der Begierde: Der Schweizer Hochseeschein, der B-ScheinIn dieser mit dieser Seite beginnenden Artikelserie werde ich einen klassischen 12-Wochen Hochseeschein-Theoriekurs, den ich selbst in Bern als Referent geben durfte, beschreiben und die theoretischen Unterrichtsinhalte der jeweils einzelnen Lektionen vorstellen.

Einen Besuch eines solchen Kurses kann eine solche Artikelserie natürlich nicht ersetzen – Aber Sie erhalten so etwas Unterstützung beim Lernen oder vor einem allfälligen Kurs einen Einblick in den zu vermittelnden Stoff und können einfacher entscheiden, ob eine solche Ausbildung auch etwas für Sie ist.

Diese Seite wurde am 02. Oktober 2018 zuletzt aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Eine chronologisch sinnvoll sortierte Übersichtsseite über alle bislang erschienenen Artikel finden Sie hier: Der Hochseeschein – Der Weg zum Schweizer B-Schein.

Aber beginnen wir doch zunächst mit den „trockenen“ Voraussetzungen und den allgemeinen Infos zum Hochseeschein:

Lesen Sie hier weiter »

Skipper über Bord.

Bei knackigen sechs Beaufort vertörnt sich während der Wende eine Schot im Bugbereich und blockiert. Nichts besonderes, das kommt öfter mal vor. Routiniert schwingt sich der Skipper aus dem Cockpit und hangelt sich in Richtung Vorschiff. Auf eine Sicherungsleine oder eine Rettungsweste verzichtet er bei den für ihn moderaten Bedingungen. Der Autopilot hält unterdessen die Yacht auf Kurs, schnell ist das kleine Problem behoben und er wieder auf dem Weg zurück.

Plötzlich reisst eine besonders hohe, seitlich auftreffende Welle den Bug herum. Der Skipper stolpert, verliert das Gleichgewicht und stürzt rücklings über die Reling in die See.

Seine Frau, als einziges Crewmitglied an Bord, sieht ihn in den Wellen winken und hört ihn etwas rufen. Aber der Autopilot hält eisern den Kurs. Langsam verschwindet er achterlich im Kielwasser. Derweil versucht die zurückgebliebene Ehefrau immer verzweifelter den Autopilot abzuschalten, denn leider hatten sie das nie zusammen geübt.

Lesen Sie hier weiter »