Hochseeschein Kurs: Der Weg zum B-Schein.

Der Hochseeschein: Der Führerausweis für die grosse Fahrt auf weitem MeerAuf dem weiten Meer als Käpt’n unterwegs unter weissen Segeln – oder mit einer stolzen Motorjacht. Viele Menschen träumen davon, aber nur wenige wissen: Dieser Traum ist durchaus realisierbar.

In einer Artikelserie beschreibe ich den Weg eines Hochsee-Novizen bis hin zum frisch gebackenen Hochseeskipper:

Angefangen bei den administrativen Erfordernissen über die durchaus anspruchsvolle theoretische Ausbildung bis hin zur Auswahl der Reviere und Anbieter für die erforderlichen Meilentörns erfahren Sie hier alles nötige um Ihren Hochseeschein effektiv, preiswert und sicher in Angriff nehmen zu können.

Auf dieser Seite hier finden Sie die Verweise zu allen Artikeln zu diesem wichtigen Thema in sinnvoller Reihenfolge. Also los:

Der Hochseeschein – Die Serie

  1. Die Voraussetzungen für den Hochseeschein.
    Das Objekt der Begierde: Der Schweizer Hochseeschein, der B-ScheinWie ist das mit den B-Schein Prüfungen und dem Meilennachweis? Auf was lasse ich mich da überhaupt ein? Ist das etwas für mich?Fragen, die ich mit dem ersten Artikel der Serie zum Hochseeschein zu beantworten versuche.

    https://www.segelrevier.ch/tutorial/hochseeschein-hochseeausweiss-theorie-kurs-teil-1/ »

  2. Der Hochseeschein-Kurs: Abend 1. Einführung und Lehrmittel.
    Peilen und Loten - Meist mit Handkompass und Seekarte.Jetzt geht es also los: Die Lernmittel werden verteilt und der Kursablauf wird erklärt.
    Erste Lektionen zur Sicherheit und Seemannschaft runden den Abend ab. Es gibt sogar schon Hausaufgaben…https://www.segelrevier.ch/tutorial/hochseeschein-kurs-abend-1/ »
  3. Der Hochseeschein-Kurs: Abend 2. Die terrestrische Navigation.
    Navigation üben im Hochseeausweis-KursWas ist auf einer Seekarte zu sehen?
    Wie entsteht eine solche Karte, ist Norden wirklich am Nordpol und ist eine grade Linie auf der Seekarte wirklich der kürzeste Weg zum Ziel?Interessante Grundlagen zum Thema Kurs, Kompass, Missweisung und wie man damit umgeht.

    https://www.segelrevier.ch/tutorial/hochseeausweis-2-mercator-deviation-missweisung-kurse/ »

  4. Der Hochseeschein-Kurs: Abend 3. Distanz und Fahrt, Leuchtfeuer und Tonnen.
    Ansteuertonne im Lateralsystem. Zwei Themen an einem Abend. Distanz und Fahrt, zwei wichtige Faktoren bei der Navigation. Leuchtfeuer und Tonnen weisen uns dabei den sicheren Weg.Wie weit kann man einen Leuchtturm in der Nacht sehen?

    https://www.segelrevier.ch/tutorial/b-schein-kurs-abend-3-distanz-fahrt-leuchtfeuer-und-tonnen/ »

  5. Der Hochseeschein-Kurs: Abend 4 und 5. Panta Rhei – Alles fliesst…
    Alles strömt - Hochseeschein Abend 4 und 5 Zwei Abende – Ein Thema: Die Strömungen und wie sie sich auf unsere Navigation auswirken. Gezeiten und andere Faktoren verursachen Strömungen, die für uns nicht immer direkt spürbar sind.Wie gehen wir mit diesen Kräften um?

    https://www.segelrevier.ch/tutorial/hochseeschein-kurs-abend-4-und-5-alles-fliesst/ »

  6. Der Hochseeschein-Kurs: Abend 6 und 7. Peilen und Loten.
    Wissen, wo man sich befindet: Peilen und Loten.Wie bestimmen wir ohne elektronische Hilfsmittel unseren aktuellen Ort auf der Karte? In dieser Lektion dreht sich alles um die terrestrischen Standlinien. Der Abend 7 dient der Wiederholung.Wo sind wir denn hier gelandet? Ich peil’s mal eben…

    https://www.segelrevier.ch/tutorial/hochseeschein-kurs-peilen-loten-standlinine/ »

  7. Der Hochseeschein-Kurs Abend 8 und 9: Auf und ab, hin und her – Die Gezeiten.
    Ebbe und Flut - Die GezeitenDie Gezeiten bestimmen den Lebensrhythmus des Seglers oder Motorbootfahrers am Atlantik oder an der Nordsee. Wie entstehen die Gezeiten und wie berechnen wir unseren Törn so, dass wir nirgendwo Grundberührung haben und sicher ankommen?Schwipp-Schwapp: Mit den Gezeiten segeln und fahren – Die Tidenkurve und der Reeds.

    https://www.segelrevier.ch/tutorial/b-schein-kurs-gezeiten-ebbe-flut-berechnen/ »

  8. Der Hochseeschein-Kurs Abend 10: Seerecht, Unfallverhütung und Einführung in die elektronische Navigation.
    Das iPad auf der SegelyachtSo leicht und einfach die elektronische Navigation mittels GPS, Radar und Plotter auch erscheint, so birgt sie doch den einen oder anderen Stolperstein.Wissen Sie, was eine Hundekurve ist oder wie es zu einer radarunterstützten Kollision kommen kann?

    Im zweiten Teil des Abends gibt es dann noch eine Lektion zum Thema Seerecht und Unfallverhütung auf See.

    https://www.segelrevier.ch/tutorial/hochseeausweis-kurs-elektronische-navigation-gps-seerecht-kvr/ »

  9. Der Hochseeschein-Kurs Abend 11: Das Wetter – In See stechen oder nicht!?
    Die richtige Beurteilung des Wetters ist entscheidend für den Erfolg des TörnsEndlich verstehen wir, was „der Bucheli“ immer meint, wenn er von Rückseitenwetter redet. Aber auch „Tagesgangwetter“, „Zyklogenese“ und „Frontendurchgang“ sind nach diesem Abend keine Fremdwörter mehr.Wissen, was auf der Wetterkarte steht. Zumindest ein bisschen…

    https://www.segelrevier.ch/segelschulen/hochseeschein-kurs-wetter-meteo-wind/»

  10. Der Hochseeschein-Kurs Abend 12: Theorie und Praxis auf dem Törn.
    Der Hochseeschein Kurs ist zu Ende: Ab an die Prüfung!So langsam neigt sich der B-Schein Kurs dem Ende zu. Es war interessant und nun zum Abschluss gibt es noch ein paar Infos zur richtigen Logbuchführung und Törnpraxis. Wir können noch ein paar Fragen klären, bevor es dann an die Prüfung geht. Toi-toi-toi!

    Die Törnvorbereitung und Törnpraxis. Leinen los! »

Meilentörns und die Ausbildung an Bord. So geht’s weiter…

Nach dem Kurs und der Prüfung geht es in aller Regel mit den obligatorischen Ausbildungs-Törns zum „Meilensammeln“ weiter. Im nächsten Teil unseres kleinen, virtuellen Hochseeschein-Kurses geht es drum um die Praxis:

Törn Me On – Welche Reviere sind für die Meilentörns besonders geeignet, in welcher Reihenfolge bieten sich die Reviere an und ganz wichtig: Bei welchen Anbietern lohnt es sich zu buchen!?

Diese Fragen werde ich nach Abschluss der theoretischen Reihe mit einer eigenen Reihe zu empfehlenswerten Anbietern und Seegebieten zu beantworten versuchen.

hoz logoDiese Artikelreihe beschreibt übrigens einen Hochseescheinkurs, den ich selbst in der Vergangenheit für die Schweizer Bootsfahrschule HOZ als Abendkurs-Referent in der Region Bern geben durfte.

Besonderer Dank geht an Christoph Winterhalter für die freundliche Genehmigung zur Übernahme und Verwendung einzelner Grafiken, Aufgaben und Darstellungen aus den Original-Schulungsunterlagen dieses Kurses.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 12 Bewertungen für diesen Text.
Was meinst Du? Ich freue mich über Deinen Klick auf ein Sternchen!
Loading...