Wetter Neuenburgersee. Meine bevorzugten Quellen.

Man soll ja vor einem Törn immer ordentlich „das Wetter machen“, also eine für das vorgesehene Fahrtgebiet fundierte und möglichst zutreffende Wetterprognose einholen.

Mein Fahrtgebiet ist zu über 90% der Neuenburgersee. Auch dort gibt es eine Menge an Informationen, die man einholen kann.
Nur ist es ja so, das ein Mehr an Entscheidungsmöglichkeiten ja nicht unbedingt die Entscheidung selbst erleichtert. So haben sich bei mir im Laufe der Zeit einige wenige Quellen heraus kristallisiert, die ich gerne und oft nutze um zu sehen, ob die Fahrt an den See lohnt.

Mein Böötchen liegt leider nicht an einem Schwimmsteg. Was das bedeutet, habe ich letztes Jahr während des August-Hochwassers feststellen können.
Zum Glück entdeckte ich die Webseite mit dem aktuellen Pegelstand des Neuenburgersees frühzeitig und so konnte ich die Festmacher noch rechtzeitig fieren.

Ich hatte das Glück, an dem wirklich guten und eindrucksvollen HOZ Meteo-Seminar mit Claude Castella von der Meteocom SA teilnehmen zu dürfen. Herr Castella gestaltet seine Seminare wirklich unterhaltsam, verständlich und zeigt, wie man eine Wetterkarte zumindest rudimentär lesen kann. Seitdem bin ich ein wahrer Fan der Wetterzentrale. Dort erhält der Skipper mehrmals täglich aktualisierte Wetterkarten der verschiedensten Art präsentiert. Toll!

Die Wetterzentrale taugt aber eher für das Grobe. Richtig gute Informationen über die Frage „Wie ist es jetzt am See“ liefern die Webseiten vom Segelclub Neuchatel (CVN) für die Nord-Ost Ecke des See, b.z.w. für den Süd-Westen des Neuenburgersees die Seite der Surfer von Yvbeach (Yvonand).

Ob die Wassertemperatur des Neuenburgersee zum Baden einlädt, erfährt man (zumindest für den Zihlkanal, aber das langt ja) vom BAFU des Kantons Bern. Bei schönen Wetter, wenn also ein Satellit Bodensicht hat, gibt es von der Uni Bern auch eine Oberflächentemperaturkarte des Neuenburgersees, gemessen aus dem Weltraum.

Wichtig für den Segler ist natürlich auch, ob der Wind weht und aus welcher Richtung. Die Wind Vorhersage für den Neuenburgersee von Meteotest.ch hat sich diesbezüglich bewährt. Bleibt noch mein Lieblingslink für die Wetterentwicklung insgesamt. Meiner Erfahrung nach am besten abgeschnitten hat in den letzten Jahren die „stinknormale“ Wettervorhersage des Schweizer Fernsehens.

Und falls es wen interessiert, b.z.w. du der Meinung bist, das ich WetterOnline vergessen habe:
Die Prognosen von Wetteronline.de haben letztes Jahr überdurchschnittlich oft dermassen danebengelegen, das ich mir diese Seite nur noch zu Unterhaltungszwecken ansehe. Ist doch lustig, am Strand in der Sonne zu liegen und im Handy auf Wetteronline zu lesen, das es eigentlich regnet und kalt ist 🙂 Nachdem mir das auch schon in der Türkei mehrfach passiert ist, würden mich Eure Erfahrungen mit diesem Dienst, den man ja auch über SMS (teuer) beziehen kann, interessieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne - Leider gibt es hierfür noch keine Bewertungen.
War diese Seite nützlich für Dich? Ich freue mich auch auf Deine "Sternchen".
Loading...

2 Antworten auf “Wetter Neuenburgersee. Meine bevorzugten Quellen.”

  1. Markus Kriener
    12. April 2008 at 18:30 #

    Vielen Dank, wir sind neu an dem See und fanden die Hinweise ausgesprochen hilfreich.

  2. Christoph Jutzi
    25. Mai 2008 at 11:07 #

    Sehr zu empfehlen ist auch http://www.windspots.com u.a. mit Kameras in Estavayer und St. Blaise.

Ihre Meinung ist gefragt!
Schreiben Sie doch einen Kommentar: