Saint-Aubin am Neuenburgersee: Hafen und Gästeplätze

Saint Aubin ist ein erkundenswertes Kleinod am nördlichen Ufer des Neuenburgersees mit guter Infrastruktur im Hafen und toll gelegenen Gästeplätzen.
Das ist unter den Skippern auf dem Neuenburgersee gut bekannt und so sind die zehn offiziellen und nochmals gut zehn inoffiziellen Gästeliegeplätze auch meist gut belegt. Für einen spontanen Besuch in Saint Aubin gilt daher, besonders in der Hauptsaison: Früher Vogel fängt den Wurm!


Größere Kartenansicht

Der von mir empfohlene Ansteuerpunkt liegt dabei etwas süd-ostlich der Hafeneinfahrt, die nach Osten hin geöffnet ist und die Einfahrt von allen anderen Richtungen kommend schwer erkennbar macht:

Von Süden in Richtung Saint Aubin fahrend.Klicken auf das Foto vergrössert die Darstellung!

Man muss schon recht genau hinsehen um die Befeuerung der Hafeneinfahrt am Tag zu erkennen. Alternativ ist es auch möglich, die Hafenmole während einer Fahrt parallel zum Ufer zu beobachten: Die Mole beginnt sich dann an der Einfahrt gegeneinander optisch zu verschieben. Hafeneinfahrt-St-Aubin-von-Sued-Ost
Ganz einfach wird es aber, wenn man sich einen Ansteuerpunkt östlich der Hafeneinfahrt sucht, z.B. auf 46°53’27N, 06°46’38E, ab dem die Einfahrt dann deutlich sichtbar wird. Der östlich liegende kleine Hafen ist übrigens ein Privathafen der Werft „Bois-Marine“ und bietet dem Besucher keine Anlegeplätze.

Die Ansteuerung der Gästeplätze im Hafen von St. Aubin macht keine Probleme. Wenn man durch die Einfahrt gekommen ist, hält man quasi direkt auf die 10 offiziellen Gästeplätze zu.Diese sind sehr komfortabel mit seitlichen Stegen zum bequemen Ein- und Aussteigen versehen und als Boxen konzipiert. Elektrischer Strom ist an den Gästeplätzen vorhanden.Gaesteplaetze-Saint-Aubin
Man liegt dorf sehr ruhig und nah an der Hafeninfrastruktur, die auch eine Sliprampe und einen Kran umfasst. Die sanitären Anlagen befinden sich im flachen Gebäude direkt gegenüber und sind sehr sauber und gepflegt. Im selben Gebäude hat auch der Hafenmeister sein Büro, bei dem sich Besucher, die über Nacht bleiben möchten Anmelden müssen. Sollten die offiziellen Gästeplätze belegt sein, kann an den Köpfen der Stege festgemacht werden.
Aktuell verlangt die Gemeinde pro Übernachtung den meiner Meinung nach angemessenen Betrag von 8,50 Franken. Saint Aubin gehört damit zu den günstigen Häfen am Neuenburgersee.

Der Ort selbst bietet neben allerlei Einkaufsmöglichkeiten (Denner, Coop) auch ein einzigartiges Ambiente das zum Erkunden einlädt. Neben den fast schon obligatorischen Strandrestaurant gibt es im Ort oberhalb des Hafens im Hotel de la Béroche ein urgemütliches und sehr spezielles Restaurant mit einer unglaublich romantischen Terrasse. Ausprobieren! Es lohnt sich…

Hier noch ein Foto vom oberen Stadtteil auf den Hafen:

Saint-Aubin-Sauges-Seepanorama

Ich kann einen Besuch in Saint Aubin wärmstens empfehlen. Vielleicht machen Sie ja auch mal eine kleine Wanderung über die Rebberge von St. Aubin und Vaumarcus, inklusive einer kleinen Wein-Degustation? Oder einfach nur am See entlang und dann mit dem Bus zurück. Die Region ist ausgesprochen zauberhaft und bietet einen hohen Freizeitwert – auch neben dem Segeln oder Bootfahren!

Hier noch ein paar nützliche Adressen zum Thema im Internet:

Wie immer freue ich mich über Ihre Einschätzung, Ihre Informationen und Korrekturen! Sie können Ihre Meinung jederzeit über das unten stehende Formular „loswerden“.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 2 Bewertungen für diesen Text.
Was meinst Du? Ich freue mich über Deinen Klick auf ein Sternchen!
Loading...

Trackbacks/Pingbacks

  1. Neuenburgersee: Der Hafen Vaumarcus | Segeln in der Schweiz und Meer - 4. Oktober 2012

    […] (Sturmwarnung) sollte man eher versuchen, den nur wenige Minuten weiter östlich gelegenen Hafen von St. Aubin zu […]

Ihre Meinung ist gefragt!
Schreiben Sie doch einen Kommentar: