Ausflugstipp Neuenburgersee: Motiers im Val de Travers.

Irgendwie habe ich ja das Gefühl, als wäre das vergangene Wochenende das letzte wirklich Schöne und Warme in diesem Jahr gewesen.
Nur gut, konnten wir die Gelegenheit mal wieder packen und einen kleinen Ausflug zur -Nomen est Omen- Finissage der Open-Air Ausstellung „art en plein air“ nach Motier im schönen Val de Travers unternehmen.

Dorfimpression Motiers NE

Aber auch ohne diese Ausstellung ist Motiers einen Ausflug allemal Wert. Zumindest wenn Du ein Wandervogel oder ein Liebhaber des Absinths bist, ist Motiers eine Top-Adresse.
Motiers ist quasi der Heimatort des Absinth, diesem pastisartigen Schnaps, der hier im Val de Travers seinen Geburtsort hat. Heutzutage ist der Absinth wieder legal erhältlich und so riecht es im Dorf überall nach Anis und Lakritze.

Für Wanderer bietet Motiers den Einstieg in die sagenhaft schöne Poeta Raisse, eine wirklich geheimnisvolle, fast schon magische, Schlucht.
Von dort aus kann man, nach einer Stärkung am Grill, über die Hügelketten des Juras über den Chasseron wieder zurück an den Neuenburgersee gelangen. Haben wir schon mal gemacht und ist zur Nachahmung sehr zu empfehlen.

Für dieses Mal beschränkten wir uns aber auf das Ansehen von Kunst am Wegesrand und freuten uns natürlich auf das Spektakel der Luginbühlschen Skulpturenverbrennung.

Luginbühl - Finale vor der Verbrennung

Die Holzskulptur mit dem passenden Namen „Finale“ sollte heute ein Opfer der Flammen werden.
Passend zum letzten Sommerwochenende?

Gegen 20 Uhr ging es mit einem Konzert einer „Schrimmel-Schrammel“ Band los.

Kurz nach dem Eindunkeln stieg der uns schon bekannte Luginbühl-Ballon auf und leitete das eigentliche Finale ein:

Luginbühl: Das Finale beginnt.

Die eigentliche Verbrennung startete durch ein regelrechtes Feuerwerk:

Luginbühl: Die Skulptur brennt

Eine gute halbe Stunde später dann das „Finale“:

Luginbühl: Finale

Sollte es das für diesen Sommer wirklich gewesen sein?
Wenn es so sein soll, dann war zumindest das Finale würdig 🙂

Am Sonntag machten wir uns mit der Buonaventura wieder auf den Rückweg nach Cheyres.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Sommer…

Finale

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 1 Bewertungen für diesen Text.
Was meinst Du? Ich freue mich über Deinen Klick auf ein Sternchen!
Loading...

Noch keine Leser-Kommentare

Ihre Meinung ist gefragt!
Schreiben Sie doch einen Kommentar: