Das Archiv | Törns RSS-Feed für diesen Bereich

Charity Segeln mit dem Sailcom Boot „Mistral“ – Mein Erlebnisbericht.

In der letzten Augustwoche konnte ich einen wirklich aussergewöhnlichen Segelanlass durchführen: Segeln mit grösstenteils von harten Drogen abhängigen, vorbestraften Menschen, die in einer Einrichtung zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft wohnen.
Drei sehr spezielle Tage auf dem Neuenburgersee. Tage, die meine Art und Weise über manche Menschen zu denken zwar nicht grundlegend veränderten, aber tiefe und sehr positive Eindrücke hinterliessen.

Sprung ins Wasser des Neuenburgersees

Angefangen hatte alles mit einer eher privaten Anfrage, ob ich nicht mit meinem Boot ein paar Tage des Sommerlagers dieser Einrichtung begleiten könnte. Etwas skeptisch war ich ja schon und meine Nomade ist für einen solchen Event auch definitiv zu klein. Aber schliesslich siegte die Neugierde und wo ein Wille ist, ist bekanntlich auch ein Weg.

Dieser Weg hiess Sailcom:
Zum Glück bin ich ja als Sailcom-Mitglied extrem flexibel was Bootsgrössen und Segelreviere in der Schweiz angeht. Mir stehen dank Sailcom Segelboote aller Grössen auf fast jedem grösseren See in der Schweiz zur Verfügung. Das Organisatorische war also schnell geklärt und die Mistral, „mein“ Sailcom-Boot aus Neuenburg, für drei Tage im August gebucht.
Auf der Mistral würde ich übernachten und tagsüber die Ausfahrten mit jeweils einem Teil der Gruppe durchführen können. Wenn nur alles glatt geht…

Lesen Sie hier weiter »

Neuenburgersee: Segel-Video von Cheyres.

Im Juli und Anfang September war ich mit meiner Nomade 640 das eine oder andere Mal auf dem Neuenburgersee unterwegs und konnte einige Videos machen. Hier also nun mein Zusammenschnitt der Filme aus der Umgebung von Cheyres, inkl. meines absoluten Lieblingsplatzes am See.

Kommen Sie mit auf einen knapp dreiminütigen sommerlichen Ausflug auf den Neuenburgersee, quer rüber nach Concise und dann zurück nach Cheyres, in den kleinen und romantischen Hafen „Petit Cheyres“ in dem nur Kielschwerter und Boote mit ganz geringem Tiefgang anlegen können.

Ein Gruss vom Sommer, der dieses Jahr irgendwie gefühlt zu spät kam und zu früh ging…

Mitkommen: Rund Korsika in den Herbstferien.

Am 18. September 2010 geht es von Cannigione auf Sardinien aus los – Rund Korsika lautet das Motto des diesjährigen Segeltörns des Sailcom – Teams  der Mistral vom Neuenburgersee.

Dazu haben wir uns eine wunderbare Oceanis 411 gechartert, mit der wir drei tolle, interessante, lehrreiche und vor allem entspannte Wochen auf unserer Reise rund um die Insel Korsika verbringern werden.

Und du kannst mit dabei sein!

Da wir unsere Törns rein privat und ohne kommerzielle Absicht durchführen, bist Du herzlich eingeladen uns an Bord zu begleiten. Dieser Törn steht auch für Nicht-Mitglieder der Sailcom offen. Die Hauptsache ist Spass am Segeln und die Bereitschaft, sich auf neue Bekanntschaften einzulassen.

Lesen Sie hier weiter »

Golf von Fethiye: Segeln für Geniesser.

Segeln Türkei FethiyeDie lykische Küste östlich von Marmaris bis hin zur zauberhaften Lagune von Ölu DenizEin Traumrevier, wie es auf dieser Welt nach Meinung vieler Segler nicht viele gibt.

Wir besuchten die Türkei im Herbst.
Anfang Okober sind die Temperaturen im Revier angenehm, das Wasser lädt mit über 24 Grad zum Baden ein und das Gros der Touristen ist bereits wieder von dannen gezogen. Einzig in Marmaris wimmelte es noch von hauptsächlich englischsprachigen Urlaubern, aber da nur eine einzige Übernachtung in der Stadt nötig war, konnte man das als „Sight-Seeing“ verbuchen.

Bereits früh am nächsten Morgen konnten wir unsere „Bavaria 46“ übernehmen und nach einem gründlichen Check hiess es „Leinen los“ in ein fazinierendes Revier. Wir starteten also vom „Pupa Yachting“ Steg in Marmaris in östliche Richtung, der aufgehenden Sonne entgegen. Im Herbst frischt der Wind in der Regel tagsüber auf 3-4 Windstärken aus West-Nordwestlichen Richtungen auf. Also perfekte Bedingungen für ein gemütliches, schönes Segelabenteuer. Lesen Sie hier weiter »

Segeln in Brandenburg. Mit dem Holzbootcharter.

Vor einigen Monaten berichtete ich schon einmal über das Angebot vom Holzbootcharter im deutschen Brandenburg und war seit dem ganz angetan von der Idee, dieses fazinierend erscheinende Binnenrevier mit einem fast schon historischen Segelboot einmal selbst zu befahren.
Über Auffahrt (Christi Himmelfahrt / Vater- oder Herrentag) hat es nun endlich geklappt. Zu fünft konnten wir eine Reise unternehmen, die in ein Segelrevier führte, das ganz anders als das Gewohnte ist und gleichsam von Anfang an sehr vertraut erscheint.

Der romantisch gelegene Steg vom Holzboot-Charter in Brandenburg
Der Steg vom Holzbootcharter in Brandenburg

Hier nun der durchaus subjektive Törnbericht über vier schöne, tolle und erlebnisreiche Tage unter historischen Segeln auf der Brandenburgischen Havel und den dazugehörigen Havelseen.

Lesen Sie hier weiter »

Segeln und Geniessen: Rezept für Bretonischen Dörrpflaumen Kuchen a la Jean-Louis

Schöne Erinnerungen gehen bekannlich auch durch den Magen.
Letztens ist mir das unglaublich nach Bretagne schmeckende Rezept von Jean-Louis sensationellem Dessert, dem Bretonischen Dörrpflaumen Kuchen, in die Finger geraten.

Jean Louis Bocuse an Bord

Damals, auf seiner Askell Big hat er es für uns gezaubert und ich kann es jedem Segler, der in der Bretagne segelt, nur empfehlen mal nachzukochen. Nun gut, auch denen, die zuhause einfach mal ein feines Dessert ausprobieren möchten.

Hier die Original-Version, wie sie an Bord zubereitet wurde:

  • 200g Mehl
  • 100g Feinzucker

miteinander gut vermischen.

Einen Vulkan formen und in den Krater

  • 4 Eier

hinzufügen.

Das Ganze gut vermengen.

  • 1 Liter lauwarme Milch

hinzugiessen und wieder … vermischen.

  • 200g entsteinte Dörrpflaumen
  • 2 Esslöffel echt Bretonischen Calvados

hinzugeben und, wer hätte es gedacht: Gut vermischen…

Die restlichen Dörrpflaumen (aus dem Paket) auf der Oberfläche verteilen.

Das Ganze in eine rechteckige Form giessen, die restlichen Dörrpflaumen auf dem Kuchen verteilen und in einen auf 250 Grad vorgeheizten Backofen geben.

Backzeit: Ca. 50 – 60 Minuten. Der Bretonische Calvadoskuchen ist fertig, wenn die Oberfläche Braun-Schwarz (!) ist.

Mit Freunden geniessen!

Vielen Dank für dieses wundervolle, echt Bretonische Rezept, Jean Loius. Es ist wirklich hervorragend und erinnert mich auch heute noch an die wundervolle Woche bei Dir auf der Askell Big!

Nachtrag vom 09.03.2010:
Jean-Louis bat mich, Euch darauf hinzuweisen, dass er gerne Mitsegeler auf seiner Askell-Big mitnimmt. Wenn du also interesse an einem speziellen Törn mit besonders hohem Lerneffekt hast, schick ihm doch einfach ein E-Mail an askell.segeln@orange.fr

Seite 3 von 41234